D.O. Oli de Mallorca
   D.O. Oli de Mallorca D.O. Oli de Mallorca
EN | FR | DE | ES | CA

Der Anbau von Oliven und die Herstellung von Öl erstreckt sich dank der hervorragenden geoklimatischen Bedingungen über die gesamte Insel Mallorca.

BODEN: Der Boden auf Mallorca ist überwiegend kalkhaltig, vorherrschend ist die Tonerde. Unter diesen Bodenbedingungen gedeihen Oliven mit ganz besonderen Eigenschaften und charakteristischem Aroma.

KLIMA: Das auf Mallorca herrschende Mittelmeerklima zeichnet sich durch gemäßigte Temperaturen, milde Winter und warme, trockene Sommer aus. Die jährliche durchschnittliche Niederschlagsmenge beträgt 570 mm. Die Niederschläge sind vornehmlich im Herbst zu verzeichnen. Hervorzuheben ist auch die auf der Insel bestehende hohe Luftfeuchtigkeit. Hierbei handelt es sich um einen die Entwicklung und Erhaltung der Olivenbäume stark begünstigenden Faktor, der sich darüber hinaus sehr positiv auf die Qualität der Olivenproduktion auswirkt und dazu beiträgt, dass die Früchte eine regelmäßige und gleichbleibende Zusammensetzung aufweisen.

Das mallorquinische Öl wird nach der folgenden Verfahrensweise hergestellt (traditionelle Herstellungsmethode): Die Oliven werden auf einer Unterlage aufgelegt und mit motorbetriebenen Mühlsteinen zermalmt. Die Dauer dieses Vorgangs hängt von der verarbeiteten Olivenmenge ab. Die mittels dieses Vorgangs erzielte Masse wird in übereinander angeordneten Schichten aufgelegt und gepresst. Bei diesem Pressvorgang wird eine aus Öl und Wasser bestehende Flüssigkeit gewonnen. Man lässt diese Flüssigkeit dann ruhen und wartet, bis sich zwei Schichten gebildet haben. Oben setzt sich das Öl ab und im unteren Teil verbleibt das in den Oliven enthaltene Wasser.

Das auf diese Weise gewonnene Öl wird in Behältern aus rostfreiem Stahl oder Glasfaser gelagert. Der geographische Standort der Ölmühlen wurde stets so gewählt, dass das Öl vor dem Sonnenlicht geschützt und auf geeigneter Temperatur gehalten werden konnte. Die Lagertemperatur darf 25º C nicht überschreiten.

Die drei für die Herstellung des Olivenöls aus Mallorca genehmigten Olivensorten gewährleisten Öle von bester Qualität, die sich geschmacklich eindeutig von anderen Ölen unterscheiden. Die mallorquinischen Oliven verleihen dem Öl ein mildes, süßliches Aroma, das an reife Mandeln erinnert. Mit der Arbequina-Sorte werden fruchtige Nuancen mit Anklängen an grüne Früchte erzielt, während die Picual-Olive Öle mit herbem schärferen Geschmack liefert.

Daten der Produktion

Olivenhainfläche: 3,599.86 Ha
Anzahl der Olivenbäume: 731.303
Ölmühlen: 14
Abfüllwerke: 26

(actualitzat: novembre 2017)

Daten der Produktion 2016-2017

Produktion von qualitätsreguliertem Öl: 311.494 L

Statistische Daten

2016 Marketingdaten 2016